100 Jahre DJK Teutonia 1920 e.V. St. Tönis

 

DJK Teutonia 1920 e.V. wurde im Jahr 2020 100 Jahre alt. Die Planung für die Jubiläumsfeierlichkeiten lief seit 2019 auf Hochtouren. Verschiedene Feierlichkeiten und Aktionen waren mit dem Ziel geplant, während des ganzen Jubiläumsjahres immer wieder Programmpunkte anbieten zu können. Die Planungen wurden leider durch die Pandemie zunichte gemacht. Im Jubiläumsjahr durfte nichts von alledem stattfinden.

Im Sommer 2021 wurden die strengen Hygieneregeln so weit gelockert, dass die Feierlichkeiten zum Jubiläum des Vereins in einem kleineren Umfang geplant und auch durchgeführt werden konnten. Am 21.08.2021 fand der feierliche Festakt in der Vereinshalle von DJK Teutonia statt. Eingeladen waren die Abteilungsvorstände von Teutonia sowie Vertreter der Politik und der lokalen Sportverbände und -vereine.

Die Räumlichkeiten von Teutonia wurden herausgeputzt und liebevoll dekoriert. Die Gäste wurden persönlich am Eingang begrüßt. Alle Anwesenden wiesen entsprechend der Corona-Auflagen die Einhaltung der 3G-Regel nach.
Vor Beginn des Festaktes hielten sich die Gäste draußen im Freier auf, wo Mitarbeiter der Vereinsgastronomie Getränke reichten und der Vereinswirt Malek Assaf auf seine Kosten den Sekt servierte.

Stefan Brunner, Beisitzer im Vorstand von Teutonia, bat die Anwesenden um 11 Uhr in die Vereinshalle, wo die Sitzplätze corona-konform eingenommen wurden. Stefan Brunner begrüßte die Gäste und führte das Publikum in souveräner Weise durch das 2-stündige Programm.
Drei professionelle Musiker von den Niederrheinischen Sinfonikern/Gürzenich-Orchester Köln begleiteten den Festakt musikalisch. Sie spielten auf ihren Streichinstrumenten bekannte und beliebte Stücke der klassischen Musik.

Der erste Vorsitzende von Teutonia, Stefan Meuser, trat als erster ans Rednerpult. Er schilderte die Geschichte des Vereins seit seiner Gründung und hob dabei besonders wichtige und eindrucksvolle Aspekte hervor. Aus dem Fußball- und Turnverein entwickelte sich im Laufe der vielen Jahre mit Höhen und Tiefen ein Mehrspartenverein mit 11 Abteilungen und heute ca. 1.100 Mitgliedern. Damit steht Teutonia für vielfältigen Breitensport, aber auch Spitzensportler haben in ihre sportlichen Wurzeln bei Teutonia. Die Trainer und Übungsleiter der Vergangenheit und Gegenwart fördern und fordern jeden Sportler, damit sich jeder nach seinen Interessen und Möglichkeiten entwickeln kann. Zu diesen unermüdlichen Übungsleitern gehört in heutiger Zeit Änne Sieverding, die für ihr Engagement bereits das Bundesverdienstkreuz erhalten hatte.
Josef „Jupp“ Moors, ein „Urgestein“ der Fußballabteilung und Gründungsmitglied der Spielgruppe „Alte Herren“, war der älteste Teilnehmer des Festaktes und ist ein verdientes Mitglied des Vereins.

Britta Oellers, Mitglied des Landtages NRW, würdigte den Verein und sein bewegtes Leben in feinsinniger und humorvoller Weise. Sie zeigte auch persönliches Interesse an sportlicher Aktivität bei Teutonia, was im Publikum großen Anklang fand.
Die stellvertretende Bürgermeisterin von Tönisvorst, Christiane Tille-Gander, gratulierte dem Verein in ihrer Rede mit wohl gesetzten Worten ebenso wie die Vorsitzende des KreisSportBundes Viersen, Angelika Feller.

Der Präsident des DJK Sportverbandes DV Aachen, Hans-Joachim Hofer, hob in seiner Rede die Stärken der sportlichen und sozialen Gemeinschaft im Verein hervor. Er betonte auch den christlichen Aspekt im gemeinschaftlichen Umgang miteinander. Anschließend ehrte er DJK Teutonia 1920 e.V. anlässlich des 100-jährigen Bestehens und überreichte dem ersten Vorsitzenden Stefan Meuser ein besonderes Band für die Vereinsfahne.
Danach ehrte der DJK-Präsident Klaus Baumans, den 2. Vorsitzenden von Teutonia, für seine jahrelange intensive Arbeit für den Verein mit dem DJK-Abzeichen in Silber.

Anke Mühlbeyer, Vorsitzende des Stadtsportverbandes Tönisvorst, würdigte ebenfalls den Verein und seine sportliche Geschichte. Sie hob aber auch den langjährigen Pächter der Vereinsgastronomie, Malek Assaf, hervor, dessen Lokal ein beliebter Treffpunkt der Sportler ist.
Die Gemeindereferentin der katholischen Kirche, Stefanie Müller, führte mit dem Pfarrer der evangelischen Gemeinde, Christian Dierlich, einen ökumenischen Gottesdienst durch. Sie gestalteten gemeinsam eine sowohl festliche und würdevolle als auch moderne Zeremonie, die durch Einspielen eines Musiktitels von Andreas Bourani („Ein Hoch auf uns“) abgerundet wurde.
Mit der Elizabethan Serenade von Ronald Binge, die von den drei Musikern auf ihren Streichinstrumenten vorgetragen wurde, klang der Festakt aus.

Anschließend genossen die Gäste draußen bei angenehmem Sonnenschein noch einen gemeinsamen Umtrunk, zu dem den Anwesenden kleine Speisen gereicht wurden. Viele Gäste nutzten bis zum späten Nachmittag die Gelegenheit zum geselligen Austausch.

Anschrift

DJK Teutonia 1920 e.V.
Rosental 10C
47918 Tönisvorst
Deutschland

E-Mail: info@djkteutonia.de
Telefon: 0172 /8720038

Mitglied werden

Rechtliches

Unsere Partner